Skip to content

Moderne Brandschutzlösungen im nachhaltigen Bauen

© Rezydencja Wintera, Gdańsk, Polen. Angewandte Systeme: MB-78EI, MB-86, MB-45



Die Bewältigung der Klimawandelfolgen und der Übergang zur Emissionsfreiheit gehören zu den größten Herausforderungen für den Bausektor.

© Hiiumaa Sports Center, Hiiumaa, Estland.  Angewandte Systeme: MB-78EI, MB-70, MB-SR50N, MB-SR50N EI, MB-SR50N HI+, MB-78EI DPA
© Hiiumaa Sports activities Middle, Hiiumaa, Estland. Angewandte Systeme: MB-78EI, MB-70, MB-SR50N, MB-SR50N EI, MB-SR50N HI+, MB-78EI DPA


Aus diesem Grund müssen sowohl bei der Planung als auch beim Bau moderner Gebäude geeignete Lösungen gefunden werden, um Häuser in Zukunft vor extremer Hitze, die eine Folge der Klimaerveränderung ist, zu schützen.

Die fortschreitenden Umweltveränderungen führen zu einer Klimaerwärmung (Anstieg der durchschnittlichen Tagestemperatur und verringerte Anzahl kalter Tage), zu einer verkürzten Verweildauer der Schneedecke auf dem Boden sowie zur Erhöhung der Niederschlagshäufigkeit. Starke Sonneneinstrahlung, Verdunstung und langanhaltende hohe Temperaturen führen zu häufigeren Dürreperioden, mit denen auch die Brandgefahr zunimmt. Ziel modernen nachhaltigen Bauens sollte nicht nur darin bestehen, Gebäude zu schaffen, die keine negativen Umweltauswirkungen haben, sondern auch Mensch und Umwelt vor dem Klimawandel zu schützen, mit dem wir bereits zu kämpfen haben. Ein der wichtiger Punkt ist dabei auch die Erhöhung der Brandsicherheit von Gebäuden durch den Einsatz von Systemen, die Ausbreitung von Feuer verlangsamen oder verhindern (z. B. Brandschutzwände, Rauchabzugsfenster und Rauchschutztüren) und die Gesundheit und das Lebenschenkenschen von Schützam sehr wichtig ist, da die Folgen von Bränden tragisch und sehr kostspielig für die Menschen, die Wirtschaft und die Umwelt sein können. Der Einsatz von Brandschutz- und Rauchabzugssystemen sollten bereits in der Entwurfsphase eines Gebäudes berücksichtigt werden.

Mit den Normen für nachhaltiges Bauen übereinstimmende Brandschutz- und Rauchabzugssysteme

Der Development zur Verwendung umweltfreundlicher Werkstoffe gilt derzeit für alle Elemente von im Bau befindlichen Gebäuden – so auch im Bereich des Brandschutzes. Aluminiumsysteme sind sehr beliebt. Wie das Unternehmen Aluprof berichtet, werden seine Aluminiumsysteme jedes Jahr in mehr als 250 neuen Bauwerken eingesetzt. Die wachsende Beliebtheit von Aluminium ist in erster Linie auf folgende Eigenschaften zurückzuführen: überdurchschnittliche Festigkeit, Verformbarkeit und Umweltfreundlichkeit – Aluminium ist ein Rohstoff, der zu 99% recycelt und wiederverwendet werden kann, ohne seine Eigenschaften zu verlieren oder seine Struktur zu verändern. Für die Verarbeitung von Aluminum werden nur 5% der für die Herstellung des Primärmetalls erforderlichen Energie benötigt.

Die Verwendung von Aluminiumelementen beim Bau von Gebäuden ermöglicht es, zusätzliche Bewertungspunkte für die Zertifizierung unter anderem nach den Systemen BREEAM und LEED zu erhalten. Sie bestätigen den Komfort, den das Gebäude bietet, sowie die Effizienz der darin verwendeten ökologischen Lösungen.

Brandschutzsysteme aus Aluminum ermöglichen es, eine Vielzahl von Bauteilen, die für die Group der so genannten Brandschutzonen in Gebäuden und die Sicherstellung geeigneter Bedingungen für die Evakuierung von Personen verantwortlich sind, herzustellen. Diese reichen von Produkten, die strukturell mit der Gruppe der Fenster- und Türsysteme baulich verwandt sind, bis zu solchen, die auf Pfosten-Riegel-Fassadensystemen basieren. Der Feuerwiderstand dieser Bauarten kann je nach Anforderung von El15 bis zu El120 für vertikale Konstruktionen reichen.

Ein Beispiel für eine Lösung, die alle Anforderungen der geltenden Vorschriften und Normen für Energieeinsparung und Umweltschutz erfüllt und gleichzeitig einen angemessenen Brandschutz gewährleistet, ist das Aluprof-Brandschutzfenster MB-86EI. Es ist ein Produkt, das die Vorteile eines klassischen Fenstersystems mit den Eigenschaften einer Brandschutzwand verbindet.

Zu den weiteren von Aluprof angebotenen Brandschutzlösungen zählen:

• das System MB-78EI mit inneren und äußeren, feststehenden Brandschutzverglasungen sowie Drehflügeltüren und automatischen Feuerschutzschiebetüren MB-78EI DPA,
• das System der Fenster, Türen und Brandschutzwände MB-86EI,
• das System MB-118E zur Herstellung von Brandschutzverglasungen mit der Feuerwiderstandsklasse EI120.

Mit Aluprof-Produkten können verschiedene Konstruktionen miteinander kombiniert werden, wobei die entsprechende Feuerwiderstandsklasse erhalten bleibt. Diese Lösung erhöht die Brandsicherheit noch mehr und ermöglicht es, die Type und Funktion der Brandschutzkonstruktionen genau auf die Anforderungen eines bestimmten Projekts abzustimmen.

Let’s construct a greater future

Nachhaltigkeit ist die Richtung, in die sich die gesamte Baubranche bewegt. Ökologische Lösungen werden in allen Produkten verwendet, die für den Bau oder die Renovierung von Gebäuden benötigt werden. Dies gilt auch für Brandschutzsysteme, die in der heutigen Bauindustrie Priorität haben – Lösungen aus Aluminum fügen sich in die Architektur des Gebäudes ein, erhöhen den Komfort und das ästhetische Erlebnis der Nutzer, gewährleisten ihre Sicherheit, schützen unschützen unschändels de vormadwandwandels de vormadwandels des vormadwand in Bezug auf die CO2-Bilanz und CO2-Emissionen. Aluminum ist eines der umweltfreundlichsten Baumaterialien – es wurde sogar ein revolutionäres Verfahren zur Herstellung von Aluminum entwickelt, bei dem Sauerstoff erzeugt wird und die Treibhausgasemissionen aus dem herkömmlichen Schmelzverfahren entfallen.

Article Sponsor: Aluprof

ALUPROF DEUTSCHLAND GmbH
Steller Heide 20
28790 Schwanewede
contact@aluprof-deutschland.com
+49 421 89 81 89 0
aluprof.com/de



Artikel On-line geschaltet von: / Doris Holler /

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *