Skip to content

Die Schule von morgen ist digitalisiert? / Das Internatsgymnasium Pädagogium Unhealthy Sachsa ist längst in der Zukunft angekommen

Padagogium Unhealthy Sachsa
:
Die Schule von morgen ist digitalisiert? / Das Internatsgymnasium Pädagogium Unhealthy Sachsa ist längst in der Zukunft angekommen

Das ist keine Selbstverständlichkeit, denn in der OECD-Studie von 2022 steht Deutschland hinsichtlich der Digitalisierung quick als Schlusslicht da. Es erreichte Platz 77 von 79 und leider hat sich in den vergangenen zwei Jahren daran nichts Grundlegendes geändert.

Dabei hat das digitale Lernen einen sehr hohen Stellenwert in einer ganzheitlich und worldwide ausgerichteten Ausbildung. Das Internatsgymnasium Pädagogium Unhealthy Sachsa sorgt mit seinem digitalen Bildungsangebot dafür, dass die Schülerinnen und Schüler digitale Profis werden und sie so dem internationalen Niveau problemlos gewachsen sind.

Die Digitalisierung des gesamten Lebens ist in vollem Gange und durchzieht alle Bereiche des Lebens. Umso wichtiger ist es, über weitreichende digitale Kompetenzen und Fähigkeiten zu verfügen, die Schülerinnen und Schüler in der Schule erwerben sollten. Das familiäre Internatsgymnasium “Pädagogium Unhealthy Sachsa (http://www.internats-gymnasium.de) ” ist sich dessen bewusst und kann als staatlich anerkannte Schule in freier Trägerschaft schnell auf wachsende Notwendigkeiten in der Ausbildung der Schülerinnen und Schüler vom 15. Jahrgang reagieren.

Deswegen stehen den Schülerinnen und Schülern sowie dem kompletten Lehrerkollegium eigene iPads zur Verfügung. Diese werden durch 33 interactive Tafeln in allen Unterrichtsräumen ergänzt und bilden die Foundation des digitalen Lernens im “Pädagogium Unhealthy Sachsa”. Das harmonische Zusammenspiel aus umfassender Ausbildung in kleinen Klassen, intensiver Förderung und einer sehr guten Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule eröffnet den Lernenden in Unhealthy Sachsa das “Tor zur Welt”. Denn die Schülerinnen und Schüler können sich im idyllisch gelegenen Internatsgymnasium auf verschiedene Bereiche des Lebens vorbereiten.

Im schulischen Zweig können durch die hauseigene Prüfungskommission im “Pädagogium Unhealthy Sachsa” alle (Zwischen-) Schulabschlüsse und selbstverständlich das Abitur erworben werden. Diese werden in der worldwide ausgerichteten Schule noch durch zertifizierte Abschlüsse in Englisch (Cambridge) und Französisch (DELF) ergänzt, wenn der Wusch danach besteht.

Dass die gewünschten Abschlüsse auch mit digitalem Lernen erworben werden, ist in im Pädagogium Unhealthy Sachsa in Schule und Internat mithilfe der Anbindung an das Glasfasernetz der Telekom selbstverständlich. Die Ausbildung in der seit über 130 Jahren bestehenden Bildungseinrichtung hat Custom – auch in ihrer Exzellenz. Eltern und Lernende können sich darauf verlassen, dass diese durch das Wissen und die Hingabe aller Lehrenden und Erziehenden der Schule getragen und gefördert wird.

Deshalb umfasst die Ausbildung am Pädagogium Unhealthy Sachsa auch die Förderung von Talenten. Egal, ob es den sportlichen, künstlerischen oder musischen Bereich betrifft, können die Schülerinnen und Schüler ihre Begabungen auch in Arbeitsgemeinschaften oder Kursfahren vertiefen. Sie gehören, wie der rein schulische Bereich, zum “Lebenlernen” in Unhealthy Sachsa dazu. Für die Schülerinnen und Schüler des Internats hört das Arbeiten mit digitalen Medien nicht nach der Schule auf. Begleitet von den Internatserzieherinnen und -erzieher werden auch die Hausaufgabe an den Arbeitsplätzen des Internats digital und persönlich begleitet und die Schülerinnen und Schüler bei allen Belangen unterstützt. Dazu zählt letztlich auch die Stability aus Lernen, Freizeit und Gemeinschaft und mit ihr der achtsame Umgang mit digitalem Konsum.

Für die Internatsschülerinnen und -schüler hat diese Stability noch einmal einen besonderen Stellenwert: In einer Gemeinschaft aus norwegischen, koreanischen, russischen und chinesischen Schülerinnen und Schülern lernen sie, miteinander zu lernen und zu leben. Mit der Unterstützung des Lehr- und Erziehungspersonals im “Pädagogium Unhealthy Sachsa” werden sie so zu ganzheitlich gebildeten Persönlichkeiten, die auch einer späteren internationalen Karriere gewachsen sind.

Über das Internatsgymnasium Pädagogium Unhealthy Sachsa:

Das Internatsgymnasium Pädagogium Unhealthy Sachsa ist ein staatlich anerkanntes Gymnasium in freier Trägerschaft. Basierend auf dem Niedersächsischen Schulgesetz ersetzt das Pädagogium als anerkannte Ersatzschule ein öffentliches Gymnasium in der Area Unhealthy Sachsa. Mit seiner staatlichen Anerkennung ist das Pädagogium berechtigt, alle gymnasialen Abschlüsse, entsprechend den Vorgaben des Landes Niedersachsen, eigenständig zu erteilen.

Träger des Pädagogiums ist der Schulverein Waldheimschule Pädagogium Unhealthy Sachsa Kulenkampff Stiftung e. V. Der Schulverein ist gemeinnütziger Unterhaltsträger des Internatsgymnasiums Pädagogium Unhealthy Sachsa und hat diese Funktion 1983 von der Erbengemeinschaft Kulenkampff-Pauli übernommen. Das Pädagogium Unhealthy Sachsa hat sich zum Ziel gesetzt, die Custom der Thüringer Reformpädagogik fortzusetzen und dabei den Ansprüchen des 21. Jahrhunderts gerecht zu werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.internats-gymnasium.de

Pädagogium Unhealthy Sachsa Ostertal 1 – 5 37441 Unhealthy Sachsa www.internats-gymnasium.de

Pressekontakt: redaktion@dimaconcept.de www.dimaconcept.de

Authentic-Content material von: Pädagogium Unhealthy Sachsa, übermittelt durch information aktuell

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *